Ferienhaussuche

ab Personen

bis Personen

Ergebnis filtern nach:

Preis ab

Preis bis

Direktkontakt

dk-ferien
Ferienhausvermittlung

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr

Sa: 12 - 17 Uhr

0800 - 67 72 03 - 0

04102 - 67 72 03 - 0

info@dk-ferien.de

Ferienhäuser

Wir beraten Sie gern!04102 - 67 72 03 - 0

Wir haben 34 Ferienhäuser für Sie gefunden.

Sortierung

Einzigartiges Ferienhaus, vor über hundert Jahren in 1. Reihe zum Strand erbaut

  • für 6 Pers., 95 m2, 3 Schlafzimmer
  • Strand: 400m, Einkauf: 600m
  • mit Flair
Lage von F041
Woche ab480,00 €

Komplett renoviertes Häuschen mit excellentem Ausblick

  • für 4 Pers., 46 m2, 2 Schlafzimmer
  • Strand: 600m, Einkauf: 400m
  • mit Meerblick
Lage von F452
Woche ab370,00 €

Häuschen mit 1 Bad, WLAN und wärmendem Ofen

  • für 4 Pers., 46 m2, 2 Schlafzimmer
  • Strand: 600m, Einkauf: 400m
  • mit freiem Meerblick
Lage von F451
Woche ab380,00 €

Komplett renoviertes, sehr gemütliches Häuschen mitten in der Dünenlandschaft

  • für 2 Pers., 50 m2, 1 Schlafzimmer
  • Strand: 650m, Einkauf: 500m
  • mit Whirlpool
Lage von F351
Woche ab330,00 €

Mit sicherem Händchen renoviertes Holzhaus mit 2 Duschbädern in toller Lage von Lakolk

  • für 6-8 Pers., 110 m2, 3 Schlafzimmer
  • Strand: 500m, Einkauf: 500m
  • am Strand
Lage von F448
Woche ab340,00 €

Am Feldrand gelegenes Reetdachhaus mit Sauna, Whirlpool und Ofen für Entspannung

  • für 6 Pers., 82 m2, 3 Schlafzimmer
  • Strand: 3300m, Einkauf: 2700m
  • Inmitten der Heidelandschaft
Lage von F360
Woche ab330,00 €

Gemütliches Häuschen mit Blick auf die Dünenlandschaft

  • für 4 Pers., 38 m2, 2 Schlafzimmer
  • Strand: 600m, Einkauf: 500m
  • mit Meerblick
Lage von F051
Woche ab440,00 €

Familiengerechtes, laufend renoviertes Ferienhaus mit guter Ausstattung samt Ofen

  • für 6 Pers., 73 m2, 3 Schlafzimmer
  • Strand: 3000m, Einkauf: 3000m
  • mit Wintergarten
Lage von F071
Woche ab290,00 €

Mit Billard, Tischtennis und Dart

  • für 8-12 Pers., 140 m2, 4 Schlafzimmer
  • Strand: 2000m, Einkauf: 3200m
  • Haus mit schönem Aktivitätsraum
Lage von F353
Woche ab586,00 €

Geräumiges familiengerechtes und schön eingerichtetes Holzhaus mit Grasdach

  • für 6 Pers., 82 m2, 3 Schlafzimmer
  • Strand: 2500m, Einkauf: 4300m
  • mit Sauna
Lage von F470
Woche ab340,00 €

Niedliches Häuschen, nah zum breiten Strand und mit Panoramablick

  • für 4-6 Pers., 54 m2, 2 Schlafzimmer
  • Strand: 500m, Einkauf: 700m
  • in Dünenlandschaft
Lage von F450
Woche ab350,00 €

Geräumiges Steinferienhaus mit Sauna, Whirlpool und Ofen für Entspannung

  • für 8 Pers., 120 m2, 4 Schlafzimmer
  • Strand: 3000m, Einkauf: 2900m
  • Inmitten der Heidelandschaft
Lage von F349
Woche ab360,00 €

Geräumiges Haus mit diversen Extras, z.B. Wintergarten, Beachvolleyball- und Bolzplatz

  • für 6 Pers., 119 m2, 3 Schlafzimmer
  • Strand: 650m, Einkauf: 450m
  • mit Wintergarten
Lage von F350
Woche ab430,00 €

Ehemaliges Bauernhaus mit gemütlicher Einrichtung samt WLAN und Mikrowelle

  • für 5 Pers., 50 m2, 2 Schlafzimmer
  • Strand: 300m, Einkauf: 200m
  • mit Wärmetauscher
Lage von F010
Woche ab240,00 €

Liebevoll renoviertes und gemütlich eingerichtetes Häuschen

  • für 2-3 Pers., 52 m2, 2 Schlafzimmer
  • Strand: 300m, Einkauf: 200m
  • 2-geschossiges Bauernhaus
Lage von F012
Woche ab440,00 €

Auf den 3 Nordseeinseln in Dänemark ist ordentlich Zeit für Entschleunigung

Die 3 dänischen Nordseeinseln stellen die Verlängerung nach Norden von den friesischen Inseln dar. Direkt nördlich von Sylt liegt Rømø, dann folgen Mandø und Fanø und jedes der kleinen Eilande präsentiert sich mit ganz eigenem Charme. Wer seinen Urlaub im Ferienhaus vor ruhiger und naturschöner Kulisse verbringen möchte, der wird hier sein persönliches Paradies finden. So verwundert es nicht, dass es Urlauber gibt, die schon seit vielen Jahrzehnten immer wieder auf die gleiche schnuckelige Nordseeinsel reisen.

Rømø, die südlichste Nordseeinsel Dänemarks

Rømø ist heute die südlichste Insel in der dänischen Nordsee, nachdem die Hallig Jordsand im Winter 1998/99 vom Meer vollständig abgetragen wurde. Rømø hat eine bewegte Geschichte, denn die Insel wurde von wechselnden Herren beansprucht und geriet mehrmals in deutschen Besitz. Im 2. Weltkrieg baute die Wehrmacht überall auf Rømø große Bunkeranlagen. Neben Bunkerüberresten gibt es auf der Insel aber noch andere Sehenswürdigkeiten. So befindet sich die kleinste und älteste Schule von Dänemark auf Rømø, die Toftum Skole.

Der kilometerbreite Sandstrand, der bequem mit dem Auto befahren werden kann, lädt zu ausgiebigem Bade- und Spielspaß an der Nordsee ein. Dort findet auch jedes Jahr im September das bekannte Rømø-Drachenfest statt, bei dem bis zu 1000 Drachen am Nordseehimmel bewundert werden können. Dieses Kleinod der dänischen Nordsee ist ganz entspannt über den knapp 10km langen mautfreien Rømødæmningen (Rømø-Damm) zu erreichen. Von Skærbæk gibt es eine Buslinie und von List auf Sylt fährt eine Fähre das Eiland an.

Mandø, die kleinste Nordseeinsel Dänemarks

Die Insel Mandø war lange Zeit unbewohnt, nachdem Sturmfluten den einstigen Ort zerstört hatten. Erst im 17. Jahrhundert siedelten sich wieder Menschen an. Mandø ist mit einer Größe von 7,63 km2 die kleinste dänische Nordseeinsel und mit 57 Menschen auch die am dünnsten besiedelte. Trotz ihrer geringen Größe hat Mandø einiges für Besucher zu bieten. Es gibt einen Kaufmann für die Frühstücksbrötchen, im Mandø Kro, einem gemütlichen Restaurant, können sich Inselbesucher nach ausgiebigen Wandertouren kulinarisch verwöhnen lassen und Vogelkundler können in den Watten und Strandwiesen viele Seevögel beobachten. Auch gibt es auf Mandø einen Badestrand, an dem die großen und kleinen Urlauber bei Flut gefahrlos im Wasser planschen können, da der Sandboden eben ist und kaum abfällt.

Die Anfahrt auf die wohl entspannteste Insel Dänemarks ist zudem schon ein Erlebnis für sich. Entweder reist man per PKW über den Låningsvej Mandø - dessen Benutzung von den Gezeiten abhängig ist! - oder man lässt sich als Tagestourist von den sogenannten Mandø-Bussen hinüberfahren. Diese starten in Vester Vestedt und sind von Traktoren gezogene Anhänger, die mit Sitzbänken versehen wurden.

Fanø, die traditionellste Nordseeinsel Dänemarks

Die Insel Fanø entstand aus einer Sandbank in der Nordsee und wurde erstmals im Jahre 1231 im Grundbuch König Waldemars II. Namentlich erwähnt. Heute gehört Fanø zu den vier kleinsten Inselkommunen Dänemarks, die auch nach der dänischen Kommunalreform 2007 bestehen blieb. Zu erreichen ist die malerische kleine Insel per Fähre, die regelmäßig von Esbjerg ablegt, die Überfahrt dauert ungefähr 15min.

Das Eiland hat trotz seiner geringen Größe viel zu bieten: herrliche Natur, eine Vielzahl an Vogelarten, die besonders während des Vogelzuges gut zu beobachten sind und die jahrhundertealten Traditionen der Bewohner - der sogenannten Fanniker. Die Fannikerdage sind eine wunderbare Gelegenheit, um sich von den bunten Trachten und den alten Bräuchen verzaubern zu lassen. Beim alljährlichen Drachenfest, dem größten internationalen seiner Klasse, kann man kunstvolle Drachen aus aller Welt bewundern. Sønderho als ältestes Dorf der Insel besticht auch heute noch durch seinen ursprünglichen Charme und hat mit Hannes Hus, dem Fanø Museum und Sønderho Kirke feine Attraktionen zu bieten.