Inhalt

Wir beraten Sie gern!04102 - 67 72 03 - 0

Alles für die kleinen Gäste

Kinderfreundliches Dänemark

Viele Ferienhäuser sind sehr kinderfreundlich eingerichtet, denn die Dänen lieben Kinder. Daher befinden sich oftmals Kinderbett und Kinderhochstuhl im Objekt oder aber sie können bei frühzeitiger Anfrage organisiert werden. Dafür fragen viele Eigentümer sogar im eigenen Familien- und Bekanntenkreis nach, um wirklich alles möglich zu machen.

Nichts ist unmöglich im Ferienhaus

Sollten Kinderbett und Hochstuhl einmal nicht im Ferienhaus vorhanden sein und können auch nicht vom Eigentümer besorgt werden, so gibt es zudem die Möglichkeit, diese Gegenstände vor Ort beim Touristbüro für die Dauer des Urlaubes zu mieten. Die Kosten belaufen sich hierbei meistens auf ungefähr 13 EUR pro Gegenstand und Woche.

Spiel, Spaß und gute Laune

Da in Dänemark ein fröhliches Kinderlachen immer gerne gehört wird, sind viele Eigentümer darum bemüht, auch weitere Annehmlichkeiten für die jungen Gäste bereitzustellen. Dazu zählen im Außenbereich Spielgeräte wie Schaukel, Rutsche, Trampolin und Fußballtore; und im Haus selber stehen ab und an Brett- und Kartenspiele, Spielekonsolen und Tischfußball zur Verfügung.

Öffentliche Spielplätze

Nicht großartig angekündigt und darauf hingewiesen, es gibt sie einfach ganz selbstverständlich überall - auch in den Ferienhausgebieten: Phantasie anregende, großzügige und gepflegte Spielplätze. Häufig hat man den Spielplatz ganz für sich alleine, manchmal sind auch andere Kinder dort. Auf jeden Fall ist Platz für alle.

Auf den Spielplätzen wird jedoch nicht extrem auf Sterilität geachtet. Sandkisten sind Sandkisten, in die auch mal ein Blatt hineinfliegt oder in der ein Grashalm wächst.

Kinderzimmer

Ein Kinderzimmer im Ferienhaus kann ein ganz normales Schlafzimmer sein und das ist es oftmals auch. Gespielt wird dann einfach auf den Betten oder daneben auf dem schmalen Stück Fußboden. Wenn ein Etagenbett in dem Raum vorhanden ist, kann unten eine Höhle gebaut werden und oben befindet sich dann das Baumhaus. Große Sorge, dass ein Kind aus einem Hochbett herausfallen könnte, haben die Dänen übrigens nicht. Meistens gibt es für die ängstlicheren Eltern für das obere Bett ein sogenanntes "sengehest" = "Bettpferd". Das sind Latten, die in der Mitte des oberen Bettes zwischen Matratze und Rahmen gesteckt werden, um so einen gewissen Rausfallschutz zu bieten.

Das Wohnzimmer als Kinderzimmer

Fast wie zu Hause - oder vielleicht sogar noch ausgeprägter als dort: die Kinder spielen im Wohnzimmer ganz unkompliziert auf dem Fußboden. In den hellen Ferienobjekten mit den geräumigen Wohnbereichen ist einfach viel Platz. Manche Häuser haben überdies entzückende Höhlen in einer Ecke; diese sind den Erwachsenen als Alkoven bekannt. Es sind wunderbar gemütliche Rückzugsorte, in denen man ein kleines Nickerchen machen und mit den eigenen oder im Ferienhaus vorhandenen Kuscheltieren das Leben der Großen nachspielen kann.

Frühe Anreise

Bei langer Anreise ensteht manchmal der Wunsch, über Nacht zu fahren und dann möglichst früh am Tag das Ferienhaus zu beziehen. Wenn die Vormieter das Haus allerdings erst um 10 Uhr verlassen, ist dies leider nicht möglich. Jeder Hauseigentümer nimmt jedoch sehr gerne Rücksicht auf die Bedürfnisse kleiner Kinder und wenn wir die Situation schildern, versucht jeder Besitzer einen möglichst schnellen Bezug zu ermöglichen. Das klappt natürlich eher, wenn die Vormieter selbst saubermachen und das Haus perfekt hinterlassen.

Helikoptereltern und ängstliche, vorsichtige Eltern?

Für Dänemark und Dänen gilt: solch ein Verhalten gibt es bei Eltern grundsätzlich nicht. Kinder lernen schnell mit gefährlichen Stellen im Haus richtig umzugehen, es schärft ihre Sinne und erfüllt sie mit Stolz, wenn sie wie die Großen alleine eine Stufe erklimmen können. Eigentlich jedoch kein Thema, weil die meisten Ferienhäuser ohne Treppen gestaltet wurden. Dänen sind einfach ganz entspannt, wenn es um riskante Situationen im Haus geht. Eine Treppe ohne Geländer oder eine Stufe im Ferienhaus? Das gehört zum Leben und Kinder können schnell damit umgehen; und durch diese Gelassenheit passiert dann auch tatsächlich nichts.