Inhalt

Wir beraten Sie gern!0800 - 67 72 03 - 0

Geld, die dänische Krone

Währung | Münzeinheit ist die Dänische Krone (DKK oder Dkr.). 1 Krone = 100 Øre = ca. 13 Cent. Im Umlauf sind folgende Banknoten: 1 000, 500, 200, 100 und 50 Kronen. Münzen: 20, 10, 5, 2 und 1 Krone sowie 50 Øre. Dänemark führt bis auf Weiteres nicht den Euro ein, da das skandinavische Währungssystem sehr stark ist. Wichtig ist zu beachten, dass es beim Einwechseln von großen ausländischen Scheinen manchmal zu Problemen kommen kann, denn diese dürfen dänische Banken ablehnen. Zudem wird unabhängig von der Höhe des einzuwechselnden Betrages eine sogenannte Wechselgebühr erhoben. Diese beläuft sich auf eine Höhe von DKK 20,– bis 35,–. Die Ein- und Ausfuhr von dänischen und ausländischen Banknoten, Reiseschecks und anderen Zahlungsmitteln ist unbegrenzt. In vielen Geschäften kann man mit Euro bezahlen und bekommt als Wechselgeld dänische Kronen. Bitte fragen Sie am besten vorher nach dem zur Anwendung kommenden Umrechnungskurs.

Schecks | Seit 1. Januar 2001 gibt es in Dänemark nicht mehr die Möglichkeit, Schecks ausländischer Banken einzulösen. Deshalb werden Schecks nicht mehr akzeptiert.

Kreditkarten | Kreditkarten werden von allen Geldinstituten sowie vielen Hotels, Restaurants und größeren Geschäften akzeptiert. Mit EC-, Master-, Cirrus-, Spar- und Visa-Karte haben Sie die Möglichkeit, an Geldautomaten Geld abzuheben.

Umrechnungskurs | Den aktuellen Wechselkurs (EUR 1,– = ca. DKK 7,40) erfahren Sie in Ihrer Bank/Sparkasse. Berücksichtigen Sie bitte die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufskurs. Überweisungen per IBAN und BIC dauern ein paar Tage.

Preise

Für Waren des täglichen Bedarfs gibt es preislich kaum Unterschiede zwischen Deutschland und Dänemark. In Dänemark kann es wie eigentlich überall bei ein und derselben Ware zu erheblichen Preisunterschieden kommen. Das ist u. a. davon abhängig, ob man in einer Stadt (normale Öffnungszeiten) oder in einem Feriengebiet (flexible Öffnungszeiten) einkauft. Preisvergleiche und ein Augenmerk auf Sonderangebote lohnen sich auf jeden Fall. In Dänemark sind Fleischprodukte und Bier etwas teurer, Kaffee, Tee, Fruchtsäfte sowie frischer Fisch und frisches Saisongemüse günstiger. Teurer sind Zigaretten (20 Stück ca. EUR 5,–), Spirituosen, Wein, Sekt und Toilettenartikel. Viel Geld kann man hingegen beim Einkauf von Gold- und Silberwaren, Kerzen sowie Kunsthandwerklichem (u. a. Keramik) sparen. Die Benzinpreise sind mit denen in Deutschland vergleichbar, jedoch gibt es auch in Dänemark ständige Schwankungen.

Arbeiten in Dänemark

Der liberale Arbeitsmarkt sorgt für eine boomende Konjunktur, infolge derer dringend, insbesondere im Handwerk, Arbeitskräfte gesucht werden.

Ministeriet for Videnskab Teknologi og Udvikling

www.workindenmark.dk (auf Englisch)

Umziehen nach Dänemark

Wenn Sie in Dänemark ein Haus kaufen möchten, ist dies als EU- bzw. EWR-Bürger möglich(www.daenemark.org). Dies gilt jedoch nicht für Ferienhäuser, die nämlich nur von Personen gekauft werden dürfen, die in Dänemark leben. Weitergehende Infos gibts z.B. auch hier:

www.auswandern-handbuch.de/auswandern-nach-daenemark/ , www.daenemark-reiseguide.de/auswandern-daenemark.html , www.gutefrage.net/frage/nach-daenemark-auswandern

Kauf von Immobilien

Die Dänen haben (vermutlich berechtigt) Angst davor, von deutschen Dänemark-Fans aufgekauft zu werden. Deshalb dürfen bis auf wenige Ausnahmen nur Dänen oder Ausländer, die ihren Lebensmittelpunkt in Dänemark haben, ein dänisches Ferienhaus erwerben. Häuser mit sogenanntem „Ganzjahresstatus“ (im Gegensatz zum „Ferienhausstatus“) dürfen von Ausländern erworben werden. Manchmal können wir Ihnen derartige Häuser, die zum Verkauf stehen, nennen.