Inhalt

Wir beraten Sie gern!0800 - 67 72 03 - 0

Auch Jugendlichen hat Dänemark einiges zu bieten

Für Familien mit jugendlichen Kindern, denen Dänemark auf den 1. Blick als recht langweilig erscheinen könnte, gibt es neben dem "normalen" Urlaubsprogramm wie Strandtagen und Städtetrips auch ein wenig ausgefallenere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, wie zum Beispiel Geocaching, Kiten, Strandbuggy fahren, Bowling oder eines der zahlreichen Badeländer mit Wasserrutschen und vielem mehr.

Wenn die Jugendlichen eher mit anderen Gleichaltrigen zusammenkommen möchten, empfehlen sich als Reiseziel beliebte Ferienorte bzw. Feriengebiete wie z.B. Marielyst, Rømø, Søndervig oder Løkken, weil es richtige Ortszentren gibt, die außerdem auch nah am Strand liegen und somit für Abwechslung sorgen. Als Beispiel sei hier das "Action House" erwähnt, welches nahezu im Zentrum liegt und mit u.a. Bowling und Cartbahn. Abends gibt es von hier aus eine regelmäßige Busverbindung zur Diskothek "New York" (Zutritt ab 18 Jahren).

Manche Vermieter möchten aufgrund schlechter Erfahrungen nicht mehr an Jugendliche ohne Begleitung Erwachsener vermieten. Aus diesem Grund erfragen wir das Alter der Mieter, um ggf. ein anderes Haus vorschlagen zu können. Die Besitzer sind insbesondere bei einer Vermietung über den Jahreswechsel nervös. Bitte nehmen Sie es nicht persönlich, wenn Sie auch noch mit Ende 20 von älteren Besitzern als „jugendlich“ eingestuft werden. Manche Besitzer lassen sich jedoch bei Zahlung einer höheren Kaution „beruhigen“ und sind dann doch zu einer Mietabsprache bereit.