Inhalt

Wir beraten Sie gern!0800 - 67 72 03 - 0

Årø und Årøsund

Årøsund liegt nur ca. 60 km hinter der Grenze auf der Höhe von Hadersleben und ist von daher besonders schnell von Deutschland aus zu erreichen. Idyllisch reizvoll ist der kleine Fährhafen, das daneben liegende Hotel im alten Stil und die Nähe zu Christiansfeld (25 km), ein einzigartiger Ort, der vor über 200 Jahren von der Brüdergemeinde der Herrnhuter als Zentrum ihrer Gemeinde in Dänemark gegründet wurde. 

Da die kleine Insel Årø (nicht Ærø!) nur durch einen 750m breiten Sund vom Festland getrennt ist, war die Insel stets Anlaufpunkt für Eindringlinge; zuletzt auch für die Deutschen im Zweiten Weltkrieg. Heute leben 157 Menschen auf Årø und können zu Recht stolz sein auf ihre "Lillebælts perle" (Perle des Kleinen Belts), wie sie ihr kleines Eiland nennen. Der einzige Ort der Insel verfügt über einen Kaufmannsladen, der gleichzeitig auch ein Gasthof ist - "Brummers Gaard". Wandertouren werden gerne von Hobby-Vogelkundlern in Anspruch genommen, da einige seltene Vogelarten auf Årø Rast einlegen. Für die kleinen Urlauber gibt es einen tollen Waldspielplatz und für die Großen empfiehlt sich das Årø Vingård, das mehrfach als bestes Weingut Dänemarks ausgezeichnet wurde. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die "Julekirke" (Weihnachtskirche), Findlinge aus der Steinzeit und das "Bulhuset" (Bullenhaus) direkt neben Brummers Gaard. Die Ruhe dieses schönen Eilandes lädt zur Entschleunigung ein, und auch Hunde haben auf weiten Feldwegen ausreichend Gelegenheit, "Zeitung zu lesen".

So kann der schnuckeligen Insel mit der interessanten Historie (besiedelt seit der Jungsteinzeit; von 1864 bis 1920 stellte Årø durch die damalige Landverteilung Deutschlands nördlichstes Eiland dar, auf der fleißig Schmuggel getrieben wurde) auch problemlos einfach mal ein Ausflug abgestattet werden, ohne lange vorher zu planen. Dafür steht jede halbe Stunde eine Fähre von Årøsund (bei Hadersleben) für die 10-minütige Überfahrt von morgens früh bis in die späten Abendstunden bereit.

Binderup und Binderup Strand

Das Feriengebiet Binderup präsentiert sich als familienfreundlich und ruhig, umgeben vom Strand und von einem der schönsten Buchenwälder Südjütlands. Diese Wälder besiedeln auch die höchste Erhebung Südjütlands, die Skamlingsbanken, welche sich in geringer Distanz zu Binderup befindet. Auch die tolle Aussicht bis zur Insel Fünen kann von dem Feriengebiet aus genossen werden. Hier gibt es auch einige Einkaufsmöglichkeiten und die schöne Stadt Kolding mit weiteren Läden, Geschäften und Speisestätten befindet sich in nur ungefähr 10 km südlicher Entfernung.
Der direkt ansässige Strand, der Binderup Strand, lädt mit Badebrücke und sanftem Gewässer mit Flachwasserkante zu vergnügten Badetagen ein. Durch seine Gegebenheiten wurde der Binderup Strand schon mehrmals zum kinderfreundlichsten Strand von Dänemark gewählt. Und auch der ganz in der Nähe liegende Bjert Strand erfreut sich dank seinem kinderfreundlichen Gewässer, Sandstrand mit Badesteg und einer schönen Strandpromenade großer Beliebtheit. Neben dem vergnügten Planschen können von Binderup aus auch die hügelige und abwechslungsreiche Landschaft mit allerlei historischen Relikten erkundet werden und auch für Angler wie für Windsurfer ist das Gebiet sehr gut geeignet.

Djernæs

Djernæs liegt nur kurz hinter der Grenze und doch fühlt man sich schon mittendrin in Dänemark. Der Ort liegt auf halber Höhe zwischen Hadersleben und Apenrade (Åbenrå) in einer abwechslungsreichen Landschaft und in kurzer Entfernung zu den interessantesten Städten Südostjütlands. 
In der Umgebung gibt es Möglichkeiten, Tennis zu spielen, Werkstätten von Kunsthandwerkern zu besuchen, Angeln vom Fischkutter (ab Apenrade), Angelteiche, Bowling, Minigolf, Reiten, Squash und einen Golfplatz. Die Mühle bei Rødekro, die Rundemølle und die Nymølle sowie die Wassermühlen Krusmølle, Felsbæk Mølle, die Apenrader Schloßwassermühle und weitere Mühlen bieten sich für Ausflüge an. Bei Skarrev in Løjt Land kann man eine drei Meter lange Grabkammer betrachten und die Landschaft zu Fuß und auf dem Fahrrad genießen. 

Flovt

Flovt Strand liegt nur ca. 70 km hinter der deutschen Grenze, östlich von Hadersleben, und ist somit besonders schnell von Deutschland aus erreichbar. Die hügelige Landschaft mit den großen Buchenwäldern, die teils bis zum Wasser reichen, machen die abwechslungsreiche Umgebung zu einem schönen Naturerlebnis. Die Strände mit dem sauberen Wasser bieten Sandboden, teils mit Steinen belegt. Dazu kommen die vielen Freizeitangebote für Groß und Klein und natürlich lockt die Landschaft zu Spaziergängen, Rad- und Pferdetouren, Erkundungen von Bauernhöfen und Tierparks, Strandleben, Kanu- und Bootstouren, Surfen und Rundflügen.

Grønninghoved und Grønninghoved Strand

Grønninghoved ist ein beschauliches Örtchen, welches sich gut eingebettet in der idyllischen Landschaft Südjütlands befindet. Von hier aus kann eben diese tolle Landschaft auf zahlreichen Ausflügen zu Fuß, mit dem Rad und manches Mal sogar hoch zu Ross erkundet werden und es befinden sich diverse altertümliche Sehenswürdigkeiten wie Ganggräber und Dolmen in der Umgebung. In Grønninghoved gibt es einige Einkaufsmöglichkeiten und in dem ungefähr 14 km entfernten Kolding kann auf ein vielfältiges Angebot aus Geschäften, Restaurants und Ausstellungen zurückgegriffen werden.
Das Feriengebiet von Grønninghoved nennt sich Grønninghoved Strand und liegt optimal an einem kinderfreundlichen Sandstrand. Auch dem Jachthafen kann von hier aus der ein oder andere Besuch abgestattet werden und hinter der Küstenlinie wartet der Grønninghoved Strandskov (zu Deutsch "Grønninghoved Strandwald") und das Vogelreservat Hejlsminde Nor auf Naturfreunde. Diese werden sich gewiss auch an dem neu angelegten Pfad Hejlsminde Natursti erfreuen, der an Grønninghoved vorbei mitten durch die wunderschöne Landschaft führt. Auch zum Angeln, Fischen, Windsurfen und Golfen gibt es in dem Gebiet mehrer Möglichkeiten.

Hejlsminde

Hejlsminde liegt nur ca. 80 km hinter der deutschen Grenze, zwischen Hadersleben im Süden und Kolding im Norden. Nördlich des Ferienhausgebietes, auf der Höhe des Waldes, kann man besonders gut Brandungsangeln. Die hügelige Landschaft mit den großen Buchenwäldern, die teils bis zum Wasser reichen, machen die abwechslungsreiche Umgebung zu einem schönen Naturerlebnis. Die Strände mit dem sauberen Wasser bieten Sandboden, teils mit Steinen belegt. Dazu kommen die vielen Freizeitangebote für Groß und Klein. 

Kelstrup

Kelstrup Strand liegt nur ca. 60 km hinter der deutschen Grenze, südöstlich von Hadersleben, und ist somit besonders schnell von Deutschland aus erreichbar.

Loddenhøj und Løjt Land

In Løjt Land bei Løddenhoj herrscht eine abwechslungsreiche, hügelige Landschaft mit vielen Wäldern vor, die mit den niedrigen, reetgedeckten Häusern eine schöne Einheit bildet. Dazwischen befinden sich immer wieder sandige Buchten, die zum Planschen im Wasser einladen. Da Løjt Land nur ca. 40 km hinter der Grenze liegt, ist es besonders schnell zu erreichen. Und von dort ist man schnell in Åbenrå, dem ehemaligen Fischerdorf, welches sich mittlerweile zu einer respektable Schifffahrts- und Seehandelsstadt mit vielen Möglichkeiten zu Kultur und Shopping entwickelt hat.

Sønder Stenderup

Sønder Stenderup liegt gut 80 km hinter der deutschen Grenze, zwischen Hadersleben im Süden und Kolding im Norden.

Sønder Vilstrup Strand

Sønder Vilstrup Strand liegt nur ca. 50 km hinter der Grenze, zwischen Apenrade und Hadersleben. Neben Spaziergängen (die Wälder an der Küste sind besonders schön) gibt es die Möglichkeit, Fahrrad zu fahren, zu Surfen, das Strandleben zu genießen, Tierparks und Bauernhöfe zu besuchen. Planetarium, Löwenpark und Legoland sind max. 90 km entfernt. Die mit 113 m Höhe höchste Erhebung Südjütlands - Skamlingsbanken - bietet ein lohnendes Ausflugsziel für historisch interessierte und Vogelfreunde. Der Mühlendamm der Aller Mølle eignet sich vorzüglich für Picknicks.

Stenderup Hage

Stenderup Hage liegt optimal an einem Bereich, in dem aufgrund der Wassertiefe von bis zu 82 m ein gute Wasseraustausch stattfindet. Dieser macht das Gebiet gleichermaßen für Taucher, für Angler und auch für Schweinswale "interessant". Als Aktivitäten auf dem Wasser sind auch Surfen und Seekajakfahren zu nennen.

Interessante Städte:

Die alte sehenswerte Ortschaft Christiansfeld in Südjütland an der dänischen Ostseeküste wurde 2015 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.
Haderslev liegt direkt an der Haderslebener Förde, besitzt eine malerische Innenstadt mit Domkirche sowie eine reizvolle Hafenkulisse und kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, da diese Stadt in Süddänemark lange Zeit unter Preußischer Regierung stand. 
Die Hafenstadt Kolding liegt direkt am Koldingfjord und war im Mittelalter eine wichtige Handelsstelle. Auch heute noch stellt Kolding aufgrund seiner zentralen Lage in Süddänemark einen Knotenpunkt für den Verkehr durch Dänemark sowie Nordeuropa da.

Attraktionen:

Årø Vingård

Mehrfach prämiertes Weingut auf der kleinen Insel Årø. Verkauf von Wein und Räucherwaren im Hofladen. 2004 /2005 wurden die ersten Weinreben gepflanzt und die erste kommerzielle Lese fand bereits 2007 statt. 2013 besuchte sogar das Königspaar das Weingut, bekanntermaßen betreibt Henrik ja selbst ein Weingut.