Inhalt

Wir beraten Sie gern!04102 - 67 72 03 - 0

Die Ursprünge liegen am Strand

Schon seit dem Jahr 1800 strömen alljährlich unzählige erholungssuchende Urlauber nach Søndervig, um hier die herrliche Dünenlandschaft, die erfrischende Luft und die wundervolle Ruhe zu genießen. Auch schätzten damals bereits die Touristen jeden Alters den fantastischen Sandstrand, für den der Ort heute über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist und ihn zu einem der ältesten offiziellen Badeorte in Dänemark werden lässt. Im 19. Jahrhundert begann zudem schon der Ausbau regelrechter Ferienhausgebiete, allerdings urlaubten die ersten Gäste in Søndervig erstmal noch auf einem Hof des Strandvogtes; dieser kümmerte sich um das Strandgut von Schiffen aller Art und hatte so eigentlich immer eine spannende Geschichte zu erzählen.

Eine Perle an der Nordsee

Heute zieht sich Søndervig über mehrere Kilometer durch die wundervollen Dünen und hält als Ferienhausgebiet ganzjährig um die 1.400 Ferienhäuser bereit. Aber nicht nur durch seine Sommerhäuser, auch durch seine einladende Erscheinung hat sich Søndervig in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Ortschaften an der dänischen Westküste entwickelt und erinnert heutzutage kaum noch an den ehemals verträumten Strandabschnitt, aus dem er einst entstand.
Besonders in der Einkaufsstraße, die parallel zum Strand verläuft, ist immer etwas los - hier gibt es so einige Boutiquen, Geschäfte mit unterschiedlichen Waren wie Spielzeug und Sportartikel, Schnäppchen bei "Genbrugs" und sogar für skandinavische Einrichtung ist eine Anlaufstelle vorhanden; da ist es beinahe schon selbstverständlich, dass es in Søndervig auch zwei Bäcker und einen großen Supermarkt gibt. Der Ortsplatz wiederum punktet mit Speisestätten für jeden Geschmack, charmanten Cafés und auf die kleinen Urlauber warten hier Sandkästen.
Bereits nach wenigen Metern außerhalb des Ortszentrums hält dann aber auch schon wieder die idyllische Beschaulichkeit Einzug und viele Ferienhäuser, die in diesem Bereich liegen, begeistern neben der Ruhe auch mit großzügigen Grundstücken. Ob nun aber gerne ein wenig lebendig oder doch lieber eher friedlich von der Lage her, eines ist in Søndervig garantiert nie fern: der fantastische Nordseestrand! In den Sommerwochen wird dieser von zwei Rettungsschwimmern bewacht und der Zugang am Badevej ist barrierefrei befestigt. Für Surfer und junge Badenixen lockt außerdem auch der tolle Ringkøbing Fjord, der ebenfalls sehr gut zu erreichen ist und auch zu ausgedehnten Fahrradtouren einlädt. Und sollte das Wetter mal nicht ganz so mitspielen: im Lodbjergsvej gibt es ein Schwimmbad mit Rutschen, Sauna, Whirlpool und türkischem Dampfbad.   

Erholung und Aktivität in einem Ort

Was Søndervig neben seinem wunderschönen Sandstrand und dem idyllischen Erscheinungsbild gewiss noch einmal mehr attraktiv macht, ist die tolle Symbiose zwischen Entschleunigung und Action; hier können Erholungssuchende nach Herzenslust in der Natur und am Meer die Seele baumeln lassen und der Aktivitätenfreund stattet einfach dem Freizeitzentrum "Beach Bowl" oder dem Biergarten einen Besuch ab. Besonders in den Sommermonaten haben die Kneipen und Gaststätten lange geöffnet, sodass ein munteres Treiben im Ortskern zu lustigen Stunden einlädt.
Wer seine Ferien in Søndervig auf der Landzunge Holmsland Klit verbringt, der wird also auf jeden Fall etwas finden, was seinem Geschmack entspricht. Das breite Angebot wird zudem abgerundet durch eine einmalig schöne Natur, tolle Ausflugsziele in der Umgebung und interessante Städte, die so einiges an Geschichte zu erzählen haben.

Attraktionen

Adventure Park Søndervig

Dieser einladende Erlebnispark für die ganze Familie liegt inmitten der herrlichen Landschaft zwischen Ringkøbing und Søndervig, in dem verschiedenste In- und Outdoor-Aktiväten, die sich in den letzten Jahren entwickelt haben, ausprobiert werden können. So gibt es hier zum Beispiel eine kleine Golfanlage, Bowls (Mischung aus Boccia und Curling), Fußballgolf, Handballgolf und selbstverständlich Minigolf, ferner Bumber Balls und viele andere spaßige Aktivitäten. Drinnen locken u.a. Billard, Bagatelle, Sjoelbak, Table Skittles, Putting Green und Roll-A-Ball, Rekker 4 Trekker, Rennfahrersimulator, Ringing the Bull, Shuffleboard und und und. Langeweile ist hier also definitiv ein Fremdwort!

Bagges Dæmning

Bereits im Jahr 1844 hatte Søren Hansen Bagge einen visionären Plan: er wollte einen Damm über den Ringkøbing Fjord erbauen, der zum einen durch Entwässerung für mehr landwirtschaftliche Nutzfläche sorgen sollte und zum anderen auch eine einfachere Verbindung über den Fjord möglich machen könnte. Bagge erhielt jedoch nicht die benötigte Genehmigung für sein Bauvorhaben, sodass sein Sohn sich diesem annahm und schließlich im Jahr 1860 tatsächlich einen langen Damm errichten konnte. Jedoch brach dieser nur ein Jahr später in sich zusammen, das Projekt wurde aufgegeben und die beiden Durchbruchstellen blieben einfach offen zurück.
Allerdings sollte das zum Glück nicht für immer so bleiben, denn 2016 griff die Ringkøbing-Skjern Kommune das Bauvorhaben wieder auf und errichtete am ehemaligen "Bagges Dæmning" (zu Deutsch "Bagges Damm") eine Brücke, die die beiden Durchbruchstellen seither miteinander verbindet. Durch diese Brücke können Radfahrer und Wanderer hier ein wirklich wunderschönes Naturerlebnis erfahren, denn es gibt Gänse und anderes Vogelgetier zu beobachten, Kite- und Windsurfer ziehen mit ihren Brettern quasi lautlos durchs Wasser und die Landschaft ist einfach malerisch, friedlich und ruhig.

Sandskulpturenfestival Søndervig

In dem idyllischen Søndervig, einer der populärsten Ferienorte am Ringkøbing Fjord, findet alljährlich das bekannte Sandskulpturenfestival statt. Nationale und internationale Künstler erschaffen zu einem bestimmten Motto imposante und wunderschöne Bauwerke aus bestem westjütischen Sand und entführen die Besucher jeden Alters in faszinierende Welten. Bereits seit 2002 findet das Festival nun schon statt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Dies liegt gewiss nicht nur an den Skulpturen, sondern auch an der "typisch dänischen Entspanntheit" - so können in einem riesigen "Sandkasten" selbst Sandbaukünste erprobt werden, Hunde an der Leine sind ebenfalls gern gesehene Gäste und überall stehen Tische und Bänke zum Verzehren von mitgebrachten Speisen bereit (es gibt aber auch einen kleinen Kiosk). Auch toll: die Fläche ist sehr behindertenfreundlich angelegt, es gibt eine Behindertentoilette und am Ticketverkauf können Rollstühle ausgeliehen werden.