Inhalt

Wir beraten Sie gern!04102 - 67 72 03 - 0

Nissum Fjord

Der Nissum Fjord ist exakt betrachtet eine Lagune und kein Fjord, denn das flache Gewässer wird durch eine Nehrung vollständig vom Meer abgeschnitten. Lediglich die Schleuse bei Thorsminde regelt den Wasserstand und Wasseraustausch, damit der Brackwassersee nicht versüßt. Der Nissum Fjord präsentiert auf ungefähr 70 km2 Wasserfläche eine einmalig schöne Landschaft an der westjütländischen Nordseeküste, mit Salz- und Strandwiesen, Dünen und seltenen Pflanzen wie das Purpurne Knabenkraut. Das hier so eine besondere Flora und Fauna entstehen konnte, hat unter anderem auch etwas mit dem unterschiedlichen Salzgehalt des Fjords zu tun; dieser entsteht durch die 3 Bassins, in die sich der Nissum Fjord aufteilt - Bøvling Fjord, Mellem Fjord und Felsted Kog. So ist der Salzgehalt im südlichen Bassin, Felsted Kog, durch den Süßwasserzufluss über den Fluss Storå deutlich geringer als in den anderen beiden Teilen. Interessant auch: obwohl die Durchschnittstiefe im Fjord bei circa 1m liegt, wird die maximale Tiefe in jedem Bassin bei ungefähr 2m bis 2,5m gemessen - das ist besonders für Angler und Windsurfer äußerst lukrativ. 
Durch eben diesen variierenden Salzgehalt zeigt sich an allen 3 Bassins eine ganz unterschiedliche Tier- und Pflanzenwelt. Was allerdings im gesamten Gebiet des Nissum Fjords gleich ist: es ist der optimale Lebensraum für Enten, Gänse und Watvögel, außerdem rasten hier die Zugvögel auf ihrer Reise zwischen Nord- und Südeuropa. Für Ornithologen sind die Strand- und Salzwiesen somit ein wahres Paradies und mit Glück können hier sogar seltene Arten wie Strandläufer und Uferschnepfen beobachtet werden. Dass die Wiesen, die bis hinunter zum Fjord reichen, von Rindern, Pferden und Schafen abgegrast werden, kommt den bedrohten Wiesenvögeln zudem zugute, denn der flache Bewuchs begünstigt die Paarungsbedingungen.
Beinahe wäre es mit der Idylle am Nissum Fjord aber aus gewesen: der flache Wasserstand hatte im 19. Jahrhundert die Bauern und landwirtschaftliche Gesellschaften dazu verleitet, Teile des Fjords trocken zu legen und diese Gebiete so als Landwirtschaftsfläche kultivieren zu können. Dies hätte eine enorme Beeinträchtigung auf die heimischen Tiere und Pflanzen nach sich gezogen, einige Exemplare wären durch diese Maßnahme heutzutage sehr wahrscheinlich am Fjord ausgestorben; da kann also wirklich von Glück gesprochen werden, dass starke Stürme den Plan vereiteln konnten. In Felsted Kog sind zwar immer noch Überbleibsel von Deichen zu sehen, diese haben aber glücklicherweise keinen Einfluss mehr auf die wunderschöne Landschaft des Nissum Fjords.

Fjand, Nr. Fjand, Sdr. Fjand

Fjand ist ein beschauliches Fleckchen Erde und liegt im südlichen Gebiet des Nissum Fjordes, der mit seinen meist bewachsenen Ufern bei Surfern aufgrund des seichten Wassers und der guten Windbedingungen sehr beliebt ist. Vom nahe gelegenen, niedlichen Hafen kann der gesamte Fjord überblickt werden und es gibt gute Möglichkeiten, direkt vom Kutter frischen Fisch zu kaufen. Die kleine Insel vor Fjand, Fjandø genannt, ist ein geschütztes Vogelreservat und das Betreten in den Sommermonaten somit verboten; mit einem Fernglas lassen sich aber auch vom Festland aus schöne Beobachtungen machen. Durch seine idyllische Lage präsentiert Fjand, welches inzwischen eher als weitläufiges Ferienhausgebiet denn als "eigenständiger" Ort angesehen wird, allerlei schöne Erlebnisse in der Natur, zum Beispiel Wandern, Radfahren und auch Reiten. Aber auch Angler fühlen sich am Fjord und an dem ca. 2 km entfernten Put & Take See wohl, während ab Thorsminde auf einem Kutter zum Hochseeangeln aufgebrochen wird. Und natürlich nicht zu vergessen: die beeindruckende Nordsee mit ihrem wunderschönen Sandstrand und dem hügeligen Dünensaum ist nicht weit entfernt, sodass nach Herzenslust gebadet werden kann, Sandburgen lassen sich hier hervorragend bauen und was gibt es Schöneres, als zum Sonnenuntergang am Strand entlang zu spazieren?
Der südliche Teil von Fjand, Sønder Fjand (abgekürzt: Sdr. Fjand) ist ebenfalls als Ferienhausgebiet populär und hält sich ansonsten beschaulich im Hintergrund; von hier aus können aber interessante Ausflüge in die malerische Natur unternommen werden und im nahe gelegenen Sdr. Nissum lassen sich Einkäufe für den täglichen Bedarf erledigen, außerdem gibt es dort einen Fahrradverleih.
Der nördliche Teil von Fjand, Nørre Fjand (abgekürzt: Nr. Fjand) punktet als "grünes Ferienhausgebiet", denn hier gibt es nicht wenige Sommerhäuser, die von Bäumen und Hecken umgeben sind und ein Spaziergang durch Felder und Wiesen bietet auch Urlaubern mit Hund eine wohltuende Entspannung. Nr. Fjand befindet sich auf einer kleinen Landzunge im Fjord, genau gegenüber der Insel von Fjand, jedoch gibt es hier keine Bademöglichkeiten und auch Surfen sowie Bootfahren ist zum Schutze der Natur verboten. Die herrliche Nordsee ist dafür aber von hier aus auch ohne Weiteres zu erreichen, sodass dem Badeausflug und Surferlebnis auch im nördlichen Teil von Fjand nichts im Wege steht.   

Vester Husby

Das einladende Ferienhausgebiet Vester Husby besticht nicht nur durch seine einmalig schöne Lage zwischen Wiesen- und Heidelandschaften sowie Dünen und Wald, sondern auch durch sein Erscheinungsbild an sich: schon vor vielen Jahren wurde beschlossen, dass die Ferienhäuser aus Stein erbaut und ihr Dach mit Reet eingedeckt werden müssen, damit sich ein einheitliches Bild darstellt; dafür sind aber auch die gut eingewachsenen Grundstücke extra großzügig gehalten, um an die regionalen Höfe längst vergangener Zeiten zu erinnern. Vester Husby gehört zu dem kleinen Örtchen Husby, welches südlich vom Ferienhausgebiet liegt und als typisch dänisches Dorf daherkommt (da hat dann sogar eher das benachbarte Ferienhausgebiet Vedersø Klit einen Kaufmann), aber dadurch auch so charmant wirkt und absolute Entschleunigung verspricht.
Für Naturbegeisterte ist von Vester Husby aus auf jeden Fall eine Tour durch die Husby Klitplantage mehr als empfehlenswert, einem prächtigen Wald-, Wiesen- und Heidegebiet, das für Wander- und Radtouren einfach wie geschaffen ist. Als weitere Pluspunkte sind zu erwähnen, dass einige Wege für Autos gesperrt sind, sodass der Mensch die Landschaft hier wirklich ganz ungestört genießen kann, es gibt einen eigenen Hundewald und für die kleinen Besucher steht nicht nur ein toller Waldspielplatz zur Verfügung, sondern es gibt am Ende des Græmvejs auch einen kleinen Waldsee mit überschaubarem Strandbereich.
Wer seine Urlaubstage aber lieber ganz gepflegt am Meer verleben möchte, der kann dies natürlich auch vom Ferienhausgebiet Vester Husby aus tun. Die großartige Nordsee mit tollem Sandstrand ist nicht weit entfernt und es stehen in dem Bereich um Vester Husby und Vedersø Klit gleich mehrere Parkplätze bereit, um Strandmuschel und Co. gegebenenfalls ganz komfortabel mit dem Pkw mitnehmen zu können.

Nørhede Ost, Nørhede Vest

Auch Nørhede präsentiert sich als klassisches dänisches Dörfchen und ist somit sehr gut dafür geeignet, um hier im Urlaub ordentlich Erholung und Ruhe zu tanken. Die beiden Teile des Ortes, Nørhede Ost und Nørhede Vest, sind inzwischen zu beliebten Ferienhausgebieten avanciert, die mit einem beschaulichen Ambiente und gut eingewachsenen Grundstücken punkten. Vor allem Ausflüge in die tolle Landschaft sind sowohl von Nørhede Ost als auch von Nørhede Vest aus optimal möglich, denn es stehen zahlreiche Rad-, Wander- und auch Reitwege zum Entdecken bereit und besonders im Frühjahr und im Herbst ziehen große Schwärme von Zugvögeln vorbei, was ebenfalls ein beeindruckendes Naturschauspiel darstellt.
Für die kleineren Urlauber ist gewiss auch die Nähe zum idyllischen Nissum Fjord ein großer Pluspunkt, denn hier kann nach Herzenslust im flachen Wasser geplanscht werden und es gibt kleine Sandstrände zum Burgen bauen. Auch findet sich an diversen Stellen die Möglichkeit zum Windsurfen und Kajak-/Kanufahren und Angler freuen sich mit Chance über einen Biss. Aber auch die wunderschöne Nordsee mit ihren langen Sandstränden ist von Nørhede Ost und Nørhede Vest nur ungefähr 7 km entfernt, sodass ausgiebige Badetage ebenfalls am Meer verbracht werden können. Für Einkäufe des täglichen Bedarfs gibt es übrigens im Nachbardorf Sdr. Nissum einen Kaufmann und einen Bäcker, ein vielfältigeres und größeres Angebot befindet sich in dem überschaubaren Ort Ulfborg in etwas weiterer Entfernung.

Vedersø Klit

Rein geografisch betrachtet teilen sich Vedersø Klit und Vester Husby das gleiche Gebiet; jedoch liegt die Definition hier auf jeden Fall im Detail! Denn während Vester Husby direkt an die Husby Klitplantage grenzt und teilweise ein wenig zurückgesetzt vom Meer liegt, befindet sich Vedersø Klit südlich der Plantage und überzeugt mit einer idyllischen Lage inmitten von Heide- und Dünenlandschaften. So liegen die Ferienhäuser im Westen in einem Heidegebiet mit tollem Dünenblick, während die meisten Ferienobjekte im Osten auf großzügigen Naturgrundstücken erbaut wurden, die dank ihres eingewachsenen Charakters ein hohes Maß an Privatsphäre bieten. Die identische Bauweise aus Backstein und typisch westjütischem Reetdach ist hier übrigens ebenso vorgeschrieben wie in Vester Husby.
Es verwundert nicht, dass Vedersø Klit in den letzten Jahrzehnten zu einem der beliebtesten Ferienhausgebiete zwischen Nordsee und Nissum Fjord geworden ist, denn es überzeugt mit einer großartigen Landschaft, ganz viel Ruhe und der direkten Nähe zu Meer und Fjord. Für Naturliebhaber ist es definitiv zu empfehlen, sich auf ausgiebigen Wander- und Radtouren oder sogar hoch zu Ross (der Reiterhof Vedersø bietet Ausritte auch direkt am Strand an) die Umgebung einmal genauer anzugucken, Vogelfreunde können hier besonders im Frühjahr und im Herbst beeindruckende Schauspiele der Zugvögel erleben und der lange, autofreie Sandstrand von Vedersø Klit begeistert jedes Jahr aufs Neue Erholungssuchende und Wasserratten gleichermaßen.
Neben dem Reitcenter befinden sich in und um Vedersø Klit herum noch ein Spaß- und Erlebnisfreibad, Tennis- und Minigolfanlagen sowie ein Kaufmann für Waren des täglichen Bedarfs. Als regelrechte Sehenswürdigkeit gilt zudem die Kirche samt Pfarrhaus von Vedersø, denn hier verbrachte der berühmte dänische Dichter, Schriftsteller und Pfarrer Kaj Munk den größten Teil seines Lebens, das sein Ende 1944 im Kampf gegen die Besetzung durch das NS-Regime fand. Heute wird Munk in Dänemark immer noch als wichtiger Vorreiter für Freiheitskampf und Meinungsfreiheit angesehen.

Attraktionen

Fjand Gårdbutik

In einem schlichten Backsteingebäude befindet sich im Klitvej 49 in Fjand die "Fjand Gårdbutik" (zu Deutsch: "Fjand Hofladen"). Hier kann im Inneren nach Herzenslust in Kunsthandwerklichem und Handgenähtem gestöbert werden, es gibt ein großes Sortiment an Essig und Ölen, Düften und Seifen, ein Café lockt mit selbstgemachtem Kuchen und eine kleine Brauerei präsentiert seine eigens hergestellten Biere, zudem befinden sich in der Gallerie wechselnde Ausstellungen von regionalen, nationalen und manches Mal auch von internationalen Künstlern, die hier eine Plattform für ihre Werke bekommen.

Helmklink Havn

Der Helmklink Havn (zu Deutsch "Hafen von Helmklink") ist 1910 gegründet worden, wurde laufend ausgebaut und bietet heute 99 Booten Platz, sodass es der größte Hafen am Nissum Fjord ist. Hier gibt es auch 11 Fischerhäuser, eine öffentliche Toilette und einen großen Spielplatz für die kleinen Besucher. Außerdem kann hier auch frischer Fisch direkt gereinigt und für die weitere Zubereitung vorbereitet werden - mit Glück verkauft manch ein Fischer ab und zu das frische Meeresgetier direkt vom Boot aus.

Husby Klitplantage

Die 1858 als Maßnahme gegen das allgegenwärtige Sandtreiben angelegte Küstenschutzpflanzung Husby Klitplantage liegt an der Nordsee südlich des Nissum Fjords bei Husby. Sie umfasst heute 1100 Hektar und bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit Meer, Strand, Dünengebieten, Dünenheiden, Kiefer- und Laubwäldern und Seen.
In der Pflanzung gibt es 4 gekennzeichnete Wanderrouten mit einer Länge von 1,5 bis 6 km. Außerdem gibt es 2 Reitwege von insgesamt 16 km Länge, sodass Pferde hier kein seltener Anblick sind. Beide Reitwege beginnen und enden am Parkplatz P3 am Klitvejen und sind mit dem Reitwegpiktogramm sowie zusätzlichen roten Punkten an den Bäumen gekennzeichnet. Als kleiner Tipp: etwa 3 km des längeren Reitweges führen am Strand entlang, was nochmal ein zusätzliches Naturerlebnis bietet. Ebenfalls am Parkplatz P3 nördlich von Husby gibt es außerdem einen eingezäunten Hundewald, wo die Vierbeiner von der Leine gelassen werden und ihre Umgebung ausgiebig erkunden dürfen.
Im nördlichen Teil der Plantage, am Spidsbjergvej, befindet sich ein Waldspielplatz, der für Familien mit Kindern ein beliebter Anlaufplatz ist. Eine weitere Anlaufstelle für kleine und große Urlauber ist zudem der Badesee Skavemosen östlich des Parkplatzes P4 am Græmvej, wo sich auch 2 Grillplätze und eine Toilette befinden.

Strandungsmuseum St. George

Das Strandungsmuseum in St. George bietet auf eine einzigartige Weise informative Einblicke in die spannende Geschichte der Seefahrt vor der jütländischen Westküste. So können unter anderem Fundstücke der 1811 untergegangenen englischen Kriegsschiffe HMS St.George und HMS Defense bestaunt werden. Zu sehen sind neben Kanonen, altem Porzellan und vielen Artefakten vergangener Epochen auch das eindrucksvolle 12 Meter hohe Ruder der HMS St.George.
Im Außenbereich, dem Ankerpark, gibt es viel über den 1. Weltkrieg in der Nordsee zu lernen, unter anderem auch über die größte Seeschlacht der Welt, der Skagerrak-Schlacht. Anschaulich wird die Geschichte der Strandungen und des Seenotrettungsdienstes Interessierten näher gebracht.
Dem Strandungsmuseum angeschlossen befindet sich neben dem Museumsshop auch ein einladendes Restaurant, das für eine leckere Stärkung sorgt und für die kleinen Gäste steht ein maritimer Outdoor-Spielplatz zum Erkunden bereit.