Inhalt

Wir beraten Sie gern!0800 - 67 72 03 - 0

Die Bucht von Aarhus an der dänischen Ostsee

Aarhus Bugt

Die Aarhus Bugt, zu Deutsch Aarhus Bucht, umfasst ein ca. 150km2 großes Gewässer im Gebiet des südwestlichen Kattegats und erhielt seinen Namen von der bezaubernden Stadt Aarhus. Die Aarhus Bugt grenzt im Norden mit den beiden Buchten Kalø Vig und Begtrup Vig an die Halbinseln Skødshoved und Helgenæs, im Südosten befindet sich die Grenze des Gebiets bei der Sandbank Mejl Flak und den Inseln Samsø und Tunø und im Westen wird die Aarhus Bugt mit dem Norsminde Fjord eingegrenzt.
Eine abwechslungsreiche Landschaft mit satten Feldern, grünen Wiesen und dichten Waldgebieten laden zu ausgiebigen Ausflügen zu Fuß, mit dem Rad oder auch auf dem Rücken der Pferde ein und vielerorts sind Zeugen vergangener Zeiten in Form von Hügelgräbern und Runensteinen zu entdecken. Aber auch einem Badeurlaub steht in der Aarhus Bugt nichts im Wege, obwohl die Bucht Tiefen bis zu 50 Meter erreicht, denn hier laden lange Küstenstrände und herrliche Gewässerabschnitte zum Sonnen und Planschen ein. An den Badestränden Risskov und Norsminde haben sich deshalb schöne Sommerhaussiedlungen gebildet.
Auf den Dörfern in der Aarhus Bugt und vor allem in den Städten des Gebiets wie Randers und Aarhus gibt es so einiges zu entdecken, wenn das Interesse der Kunst und der Kultur gilt. Diverse Kunsthandwerker, Galerien, Museen und Ausstellungen präsentieren spannende Einblicke in die Vergangenheit bis in die Gegenwart, aber auch zeitgenössische und visionäre Kunst ist besonders in Aarhus zu finden. Und wer ein wenig maritimes Flair genießen möchte, der kann einmal Dänemarks zweitgrößten Hafen, dem Aarhus Havn, einen Besuch abstatten.

Ajstrup Strand

Das niedliche und kinderfreundliche Ferienhausgebiet Ajstrup Strand liegt ca. 15 km südlich von Aarhus inmitten von vielfältigen Landschaftsformen. So besteht der größte Teil der Küste aus attraktiven Sandstränden, es befinden sich aber auch Wiesen, Hügel, Wälder, Sümpfe und Moore in der Umgebung.
So lädt zum Beispiel das Waldgebiet Fløjstrup Skov mit einem reichen Tierleben und zahlreichen Wanderwegen zu ausgiebigen Erkundungstouren ein, während es von den höher gelegenen Naturgebieten möglich ist, bis nach Mols, Samsø und Tunø zu schauen und ganz in Ruhe diesen malerischen Ausblick zu genießen. Und direkt am südlichen Stadtrand von Aarhus liegen die Wälder Marselisborgskovene, die nicht nur viele Rad- und Wanderwege besitzen, sondern in einem geschlossenen Gebiet Rehwild und Wildschweine beherbergen.
Die Umgebung bietet aber auch zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung wie Angeln, Tennis, ein Besuch im Hallenbad, Windsurfing, Reiten, Minigolf, Pferdewagenfahrten und Fallschirmspringen - dieses abwechslungsreiche Angebot lässt gewiss keine Langeweile aufkommen.
Die umliegenden Städte locken zudem mit Besichtigungen und Besuchen in Galerien, Sammlungen und Museen, mit Seidenmalerei oder dem eigenhändigen Brennen von Raku-Keramik.

Rude Strand

Rude Strand ist ca. 7 km von der Stadt Odder und von Aarhus ca. 20 km entfernt. Im Museum von Odder wurde 1989 eine umfangreiche Ausstellung über Waffen, Jagen und Jäger eröffnet, die sich über 400 Jahre erstreckt. Das Museum befindet sich in einer alten Wasser- und Dampfmühle und zeigt ansonsten eine prähistorische Sammlung, eine alte Dreher-Werkstatt, mittelalterliche Gegenstände und Bauernräume des 18. und 19. Jahrhunderts sowie eine Textilsammlung.
Die lebendige Stadt Aarhus bietet diverse Unterhaltungsangebote und Einkaufsmöglichkeiten, zudem ist das "aRoS Aarhus Kunstmuseum" eine optimale Anlaufstelle für Kunstinteressierte. Zudem befinden sich im ca. 10 km entfernten Hov und im ca. 6 km entfernten Norsminde kleinere Jachthäfen, die zum Erleben martimen Flairs einladen.
Rude Strand selbst ist ein ruhiges und kinderfreundliches Ferienhausgebiet, das einen breiten Sandstrand mit Badesteg besitzt und somit vergnügtes Planschen in der Ostsee verspricht. Auch zum Windsurfen sind gute Bedingungen vorhanden, sodass gewiss keine Langeweile aufkommt.
Die Umgebung ist von vielfältige Landschaftsformen geprägt: Der größte Teil der Küste besteht aus attraktiven Sandstränden, man findet Wiesen, Hügel, Wälder, Sümpfe und Moore vor. Nördlich von Rude Strand kann eine herrliche Aussicht über den Kysing Fjord und das daran angrenzende Naturschutzgebiet genossen werden. Das Waldgebiet "Fløjstrup Skov" verzaubert mit einem reichhaltigen Feuchtgebiet, einem Bach und einer Vielzahl von Pflanzen sowie Tieren. All das kann auf unzähligen Wanderwegen nach Herzenslust erkundet werden und gibt Gelegenheit zum Entspannen.
Wer sich eher für Kultur und Geschichte interessiert, der sollte sich einmal den länglichen Dolmen mit Steinsärgen aus der frühen Steinzeit ansehen, der sich direkt bei Rude Strand befindet. Weitere historische Relikte wie Runensteine und Denkmäler sind gut erreichbar und lassen die Vergangenheit regelrecht lebendig werden.
In dem Gebiet um Rude Strand gibt es zudem diverse Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie das Hallenbad von Odder, Tennisplätze, diverse Stellen zum Angeln, Windsurfing, Reiten, Minigolf bis hin zu Pferdewagenfahrten oder Fallschirmspringen. Selbstverständlich gibt es auch gute Wander- und Radtourstrecken, die einem die wunderschöne Natur näherbringen.

Saksild und Saksild Strand

Saksild Strand ist ein idyllisches Ferienhausgebiet, welches zum einen inmitten herrlicher Natur liegt und zum anderen größere Orte und Städte wie Odder oder Aarhus in gut erreichbarer Entfernung hat. In Saksild selbst gibt es Lebensmittel für den täglichen Bedarf zu kaufen und auch einige Restaurants sowie Cafés befinden sich in dem Ort. Hier können sich Naturliebhaber, Familien und Geschichtsfreunde gleichermaßen wohlfühlen.
Der breite und kinderfreundliche Sandstrand von Saksild Strand verspricht Badevergnügen pur und wurde zudem auf Grund seiner Sauberkeit und der sehr guten Wasserqualität mit der "blauen Flagge" ausgezeichnet. Durch seine Lage wird der Strand vor dem Westwind geschützt und es gibt diverse Möglichkeiten zum Angeln und für Wassersportaktivitäten.
Der Kysing Fjord hat im Zusammenspiel mit den Einflüssen des Kattegats dafür gesorgt, dass das Gebiet von vielfältigen Landschaftsformen geprägt ist: der größte Teil der Küste besteht aus attraktiven Sandstränden, die zum ausgiebigen Sonnen und Baden einladen, aber es finden sich auch Wiesen, Hügel, Wälder, Sümpfe und Moore in dieser Region. Einer der herrlichen Wälder ist "Vejlskoven" südlich von Odder. Hier kann auf markierten Wanderwegen die reichhaltige Flora und Fauna erlebt und neue Energie getankt werden.
In der näheren Umgebung von Saksild Strand befinden sich zudem diverse Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie das Hallenbad von Odder, Tennisplätze, Stellen zum Angeln, Windsurfing, Reiten, Minigolf bis hin zu Pferdewagenfahrten oder Fallschirmspringen. Auch laden Galerien und Museen zu Besichtigungen und Besuchen ein und man kann sich selbst aktiv z.B. mit Seidenmalerei oder Rakku-Brennen beschäftigen.

Attraktionen

Kalø Slotsruin

Die "Kalø Slotsruin" (zu Deutsch "Kalø Schlossruine") ist ein bemerkenswertes Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Im Jahr 1313 ließ König Erik Menved die Burg auf der kleinen Halbinsel Kalø errichten, um nie wieder in einem schlimmen Bauernaufstand augenscheinlich dem Tode geweiht zu sein.
Die Burg Kalø galt quasi als uneinnehmbar und verfügte bereits über einen modernen Bau, der zum Beispiel mit einem Flankierungsturm aufwarten konnte und dadurch besonders eindrucksvoll wirkte. Nach mehreren Jahrhunderten, die sehr bewegte Zeiten mit sich brachten, wurde die Burg Ulrik Frederik Gyldenløve überlassen, der große Teile der Burg abbauen ließ und damit Charlottenborg in Kopenhagen erbauen konnte.

Moesgård Museum

Das Moesgård Museum eröffnete im Oktober 2014 einen Neubau von Henning Larsen Architects und präsentiert sich heute nicht nur in spektakulärer Bauweise, sondern auch mit einem begehbaren Pultdach.
Eine umfangreiche Sammlung von Relikten aus der dänischen Altsteinzeit bis hin zur Wikingerzeit wie Masken- und Runensteine, ethnographische Ausstellungen und bedeutende Funde wie die Moorleiche des Grauballemannes warten auf die Besucher. Des Weiteren gibt es ein Freilichtmuseum, einen Vorzeitpfad, einen Monumentpark und einen Gutspark zu erkunden.

Norsminde Brasserie und Kro

Direkt am Norsminde Hafen befindet sich das "Norsminde Brasserie og Kro". Hier können exklusive Gerichte in maritimer Atmosphäre genossen werden. In der gemütlich eingerichteten Brasserie kann mittags und abends à la carte gespeist werden. Dabei können die erschwinglichen Gerichte sowohl im Inneren, als auch auf der großen Sommerterrasse mit Blick auf den Hafen genossen werden.
Eine große Auswahl an Weinen und feinen Speisen erwarten einem im anliegenden Norsminde Kro. Das Slow-Food Restaurant bietet spannende Kompositionen an, die mit Fantasie und Kreativität in der Küche zubereitet werden. Die delikaten Speisen können mit sonderausgewählten Weinen aus eine der größten Weinsammlungen Dänemarks kombiniert werden.

Odder Museum

Das Odder Museum in Odder ist eine Abteilung des Moesgård Museums und liefert einen spannenden Eindruck in die lokale Geschichte des Ortes. Besondere Berücksichtigung findet hier vor allem die Dampf- und Wassermühle, aber auch diverse wechselnde Ausstellungen lokaler Künstler finden hier ihren Raum.
Des Weiteren veranstaltet das Odder Museum auch ganz unterschiedliche Unternehmungen, die einem die herrliche Natur der Region näherbringen sollen. Dafür werden Rad- und Wandertouren, aber auch Vorträge veranstaltet.